Häufig gestellte Fragen

Warum gibt es VYTAL und welche Motivation steckt dahinter?
-
+
Wir waren genervt von den riesigen Müllmengen und der Ressourcenverschwendung, die man verursacht, wenn man sich Essen mitnimmt und die Verpackung nach nicht einmal 30 Minuten im Müll landet. Jedes Jahr landen in Deutschland so 281,000 Tonnen Verpackungen für den Sofortverzehr im Müll und produzieren so viel CO2 wie rund 195,000 Autos in einem Jahr. Wir haben mit vielen Konsumenten, Restaurantbesitzern, Kantinenbetreibern und Lebensmittelhändlern gesprochen, wie wir diese Müllmengen reduzieren können. Wir haben eine bequeme und innovative Lösung gesucht, bei der der Konsument im Laden immer eine kostenlose, frisch gespülte Schale erhalten kann, die ansprechend aussieht, absolut auslaufsicher ist und Plastikmüll vermeidet. Wir sind stolz, Euch mit VYTAL genau das bieten zu können!
Allgemeine Fragen
Warum gibt es VYTAL?
-
+
Wir waren genervt von den riesigen Müllmengen und der Ressourcenverschwendung, die man verursacht, wenn man sich Essen mitnimmt und die Verpackung nach nicht einmal 30 Minuten im Müll landet. Jedes Jahr landen in Deutschland so 281,000 Tonnen Verpackungen für den Sofortverzehr im Müll und produzieren so viel CO2 wie rund 195,000 Autos in einem Jahr. Wir haben mit vielen Konsumenten, Restaurantbesitzern, Kantinenbetreibern und Lebensmittelhändlern gesprochen, wie wir diese Müllmengen reduzieren können. Wir haben eine bequeme und innovative Lösung gesucht, bei der der Konsument im Laden immer eine kostenlose, frisch gespülte Schale erhalten kann, die ansprechend aussieht, absolut auslaufsicher ist und Plastikmüll vermeidet. Wir sind stolz, Euch mit VYTAL genau das bieten zu können!
Ist VYTAL besser als kompostierbare Einwegverpackungen?
-
+
Ja, denn VYTAL produziert gar keinen Müll, während andere sogenannte „biologisch abbaubare“ Materialien wie PLA und Bagasse immer noch auf dem Müll landen und oft nicht richtig recycelt werden. Sie bieten keine wirkliche Alternative zu Styropor oder Alu-Verpackungen, da PLA und Bagasse ebenfalls viele Ressourcen in der Herstellung verbrauchen und nach der Entsorgung verbrannt werden müssen, weil sie zu lange Rottezeiten für industrielle Kompostieranlagen in Deutschland haben. Daher sprechen sich das Umweltbundesamt und andere Experten für Mehrweglösungen aus. Wir setzen mit VYTAL daher auf ein zirkuläres Mehrwegsystem zur Müllvermeidung, das schon nach 10 Spülungen eine bessere Ökobilanz  aufweist, als herkömmliche Verpackungen.
Seit wann gibt es das VYTAL-System?
-
+
VYTAL ist ein Kölner Startup, das von uns (Sven Witthöft und Dr. Tim Breker) im Juni 2019 gegründet wurde. Seitdem haben wir uns schnell in ganz Deutschland verbreitet und haben bereits mehr als 700 Partner, bei denen man sich VYTAL-Mehrwegbehälter ausleihen kann. Wir sind immer am expandieren mit neuen Partnern und Teammitgliedern.
Wo wird das VYTAL-System aktuell schon genutzt?
-
+
Unser Mehrwegsystem wird in ganz Deutschland von Restaurants, Unternehmen, Kantinen, Caterern und Lebensmittelhändlern genutzt. Wir haben bereits ein dichtes Netzwerk an Partnern in Berlin, München, Köln, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart und Freiburg und sind auch in vielen weiteren Städten anzufinden. Wir erweitern unser System kontinuierlich und expandieren in mehr und mehr Orte.
Was sind die Vorteile des VYTAL-Systems für Nutzer?
+
-
Als VYTAL-Kunde bekommst du ein besseres Erlebnis beim Essen mitnehmen und bestellen – ganz ohne Plastikmüll und ohne schlechtes Gewissen. Auf diese Weise kannst du bei jedem Essen Einwegverpackungen und CO2-Emissionen einsparen.
Was sind die Vorteile des VYTAL-Systems für Gastronomen?
+
-
Die Vorteile für unsere Partner aus der Gastronomie sind die Reduktion von Verpackungsmüll und -kosten. Gleichzeitig können Gastronomen ihren Kunden ein besseres Esserlebnis und Möglichkeiten zur Mitnahme in unseren 100% auslaufsicheren VYTAL-Mehrwegbehältern bieten.
Für welches Essen eignen sich die VYTAL-Mehrwegbehälter am besten?
+
-
VYTAL bietet ein breites Angebot an Mehrwegbehältern für alle warmen und kalten Speisen. In den Mehrwegschalen lassen sich allerlei Speisen genießen, da sie absolut auslaufsicher, mikrowellen- & geschirrspülergeeignet ist. Warmes Essen bleibt in ihnen angenehm warm und kann bei Bedarf auch einfach in der Mikrowelle wieder erwärmt werden (ohne Deckel). Restaurants und Kantinen nutzen außerdem unsere Sushi-Behälter, und neuerdings auch Pizzaverpackungen und Kaffeebecher. Somit decken wir alle Lieblingsspeisen mit unseren Behältern ab.
Wie funktioniert das VYTAL-System?
+
-
VYTAL ist ein nachhaltiges und bequemes Mehrwegsystem für Essen zum Mitnehmen. Nach Bike-Sharing und Car-Sharing machen wir jetzt Bowl-Sharing möglich. Dafür lädt sich der Kunde unsere App herunter und registriert sich einmalig. Damit kann der Kunde bei jedem teilnehmenden Systempartner Essen in unseren hochwertigen VYTAL-Mehrwegschalen mitnehmen. An der Kasse einfach den persönlichen QR Code in der VYTAL App und den QR Code auf der Schale scannen lassen und fertig – es ist keine Pfandzahlung notwendig. Nach dem Essen kann man die gebrauchte Schale einfach bei jedem der Systempartner zurückgeben, wo diese für die nächste Benutzung hygienisch gereinigt wird. Der Kunde bekommt so vor Ort immer eine frischgespülte Schale. Der Service kostet nichts extra – solange die Schale innerhalb von 14 Tagen nach der Ausgabe wieder bei einem Partner zurückgegeben wird.
Wie bekomme ich einen VYTAL-Mehrwegbehälter?
+
-
Deinen VYTAL-Mehrwegbehälter bekommst du ganz einfach bei einem der teilnehmenden Systempartner, wenn du dir dein Essen holst. Lade dir dafür die VYTAL App herunter, registriere dich und genieße dein Essen ganz ohne Verpackungsmüll!
Wieso wird mein QR-Code gescannt?
+
-
Die individuellen QR Codes jedes Kunden und jeder Schale dienen dazu, das System über unsere Plattform digital abwickeln zu können. In der App siehst du dann, welche Schalen du ausgeliehen hast und wie viel Zeit du noch hast, sie bequem bei einem unserer Partner zurückzubringen. So können wir auch Erinnerungen schicken, damit du die Schalen wieder zurückbringst und dir anzeigen, wie viel Verpackungsmüll und CO2 du schon eingespart hast.
Wo kann ich VYTAL-Mehrwegbehälter zurückgeben?
+
-
Du kannst deine Mehrwegbehälter bei allen teilnehmenden Systempartnern nach der Nutzung ganz bequem zurückgeben. Dort werden sie wieder für die nächste Benutzung hygienisch gereinigt.
Was passiert nach der Rückgabe meines Behälters?
+
-
Dein VYTAL-Mehrwegbehälter wird von unserem Systempartner vor Ort überprüft, gescannt und anschließend für die nächste Benutzung in der Gastrospülmaschine hygienisch gereinigt. So gelangt die Schale schnell zurück in unser System und kann wieder zur Benutzung freigegeben werden.
Was passiert, wenn ich den Behälter nicht zurückgebe?
+
-
Solltest du die Bowl nicht innerhalb von 14 Tagen zurückgeben, werden dafür 10€ fällig, damit wir die Schale ersetzen und CO2-Emissionen mit unserem zirkulären Mehrwegsystem einsparen können. Denn nur durch häufiges Wiederbenutzen können wir wirksam Einwegverpackungen ersetzen. Doch die 10€ sind nicht einfach weg. Bringst du die Schale auch nach den 14 Tagen noch zurück, bekommst du 5 VYTAL Credits in der App, die du für leckere Essen von Partnern einlösen kannst.
Kann ich meinen VYTAL-Mehrwegbehälter auch dreckig zurückgeben?
+
-
Du kannst deine Schale am gleichen Tag auch ungespült zurückgeben, da sie sowieso nochmal hygienisch gereinigt wird von unseren Partnern. Solltest du die Schale mehrere Tage nicht zurückbringen, spüle sie bitte zumindest mit kaltem Wasser aus, damit kein Schimmel entsteht. Unsere Systempartner prüfen grundsätzlich alle Schalen und sind nicht verpflichtet, mutwillig beschädigte Schalen, die nicht für Lebensmittel benutzt wurden, zurückzunehmen. In diesem Fall würden wir dir diese für 10€ in Rechnung stellen. Also bitte behandle unsere Schalen pfleglich, damit wir sie lange benutzen und viele Verpackungen damit einsparen können.
Warum muss ich bei der Registrierung meine Zahlungsdaten hinterlegen?
+
-
Wie bei anderen Sharing Diensten muss man sich für VYTAL registrieren. So können wir eine bargeldlose und bequeme Abwicklung gewährleisten und man muss kein Pfand bezahlen. Die Zahlungsdaten dienen uns als Sicherheit, dass du die VYTAL-Mehrwegschale wieder zu einem unserer Partner zurückbringst. Dafür hast du 14 Tage Zeit. Wenn du die Schale nicht innerhalb von 14 Tagen zurückbringst, berechnen wir dir 10€, um die Schale für unser System zu ersetzen.
Was macht VYTAL mit meinen Daten?
+
-
Wir erheben deine persönlichen Daten zur Kommunikation über die Mehrwegschalen – damit wir dich erinnern können, die Schale zurückzubringen und so Teil der zirkulären Mehrwegsystems zu sein. Deine Daten sind bei uns durch Verschlüsselung und Serverstrukturen entsprechend geschützt. Deine Zahlungsdaten werden durch den externen Zahlungsprovider Stripe abgewickelt und gespeichert, sodass wir keinen direkten Zugriff darauf haben.  Sie dienen uns lediglich als Sicherheit, wenn du deine Schale nicht zurückbringst, sodass wir eine Zahlung anfordern können. Unser digitales System ermöglicht es auch zu messen, wie viele Verpackungen und CO2 schon von dir und den anderen Nutzern eingespart wurden.
Woraus bestehen die VYTAL-Mehrwegbehälter?
+
-
VYTAL-Mehrwegbehälter bestehen aus BPA-freiem Polypropylen und Thermoplastischem Elastomer (TPE), sodass sie leicht, stabil und 100% auslaufsicher sind. Wir haben lange nach einem geeigneten Material und Hersteller geschaut und uns dann für diesen sehr hochwertigen Kunststoff entschieden, der sich besonders gut recyceln lässt. Zudem sind unsere Polypropylen-Schalen ökologischer als Edelstahlbehälter und können im Gefrierschrank und in der Mikrowelle (ohne Deckel) genutzt werden. Die VYTAL-Mehrwegbehälter werden in Holland und Tschechien entwickelt und lokal, zum Teil unter Einbeziehung einer Behindertenwerkstatt, nach allen EU Standards hergestellt.
Wie dicht und hitzebeständig sind die VYTAL-Mehrwegbehälter?
+
-
Die Behälter sind 100% auslaufsicher sowie gefrierschrank- und mikrowellengeeignet (der Deckel darf nicht in der Mikrowelle genutzt werden, da er sich unter der erhöhten Temperatur verformen kann). Jegliche Langzeitlagerung bei Raumtemperatur oder darunter, einschließlich Erhitzung auf 70 °C bis zu 2 Stunden lang oder Erhitzung auf 100 °C bis zu 15 Minuten lang bei Kontakt mit dem Lebensmittel ist kein Problem für unsere Mehrwegschalen. Mehr über unsere Behälter erfährst du hier.
Wie ist die Ökobilanz der VYTAL-Mehrwegbehälter und wie lange können
sie genutzt werden?
+
-
Die VYTAL-Mehrwegbehälter können laut Hersteller mindestens 200 Mal verwendet werden. Bereits ab 10 Befüllungen sind sie umweltfreundlicher als Einwegverpackungen und sparen über den Lebenszyklus bis zu 30kg CO2 im Vergleich zu Einwegverpackungen aus Styropor oder Aluminium ein. Das bedeutet, dass nur ein Behälter den Verbrauch eines typischen Verbrennungsmotors auf der Strecke von Frankfurt nach Köln wettmacht.
Wie werden VYTAL-Mehrwegbehälter entsorgt und abgebaut?
+
-
Wenn man einen VYTAL-Mehrwegbehälter nicht mehr nutzen kann, dann nehmen wir diesen zurück, um sie kontrolliert zu recyclen. Dazu werden unsere Behälter zerkleinert und eingeschmolzen, um daraus andere Produkte zu formen. So bleibt unser System zirkulär und wir vermeiden die Entstehung von Müll vollständig.
Was sind VYTAL-Credits und wie werden sie genutzt?
+
-
VYTAL-Credits helfen dabei, ein effektives Kreislaufsystem aufzubauen. Sie werden gutgeschrieben, wenn eine Rückgabefrist für VYTAL-Behälter abgelaufen ist und NutzerInnen ihre VYTAL-Behälter trotzdem zurückbringen. Alternativ werden sie auch gutgeschrieben, wenn NutzerInnen eine unserer Offline Mitgliedskarten gekauft haben und dann zur App gewechselt sind. In Zukunft wird es auch VYTAL-Credits geben, wenn verschiedene Einsparungsziele erreicht werden!

VYTAL-Credits können primär dazu genutzt werden, über die App vorbestelltes Essen zu bezahlen. Außerdem sind sie nützlich, um im Fall der Fälle Rückgabefristen um eine Woche zu verlängern.
Fragen für Gastronomen
Wie viel Platz brauchen die VYTAL-Mehrwegschalen im Laden und wie
lagere ich sie am besten?
+
-
Mit einer Höhe von 7,8 cm und einem Durchmesser von 18,5 cm ist die VYTAL-Mehrwegschale platzsparend und einfach zu verstauen. Sie lässt sich problemlos mit Deckel ordentlich übereinander oder ohne Deckel platzsparend ineinander stapeln.
Wie werden die VYTAL-Mehrwegbehälter am besten gespült?
+
-
Die VYTAL-Mehrwegbehälter und ihre Deckel können in Gastro- und Industriespülanlagen sehr gut gereinigt werden. Für ein optimales Reinigungsergebnis ist es wichtig, die Schalen mit der Öffnung nach unten zu legen. Die Deckel werden am besten entweder ebenfalls flach mit dem Verschluss nach unten hingelegt und beschwert oder hochkant wie z.B. bei Tellern gespült. Solltest du vor Ort keine Spülmöglichkeiten besitzen, bieten wir dir auf Anfrage einen kostenpflichtigen Spülservice an.
Wo, Wie und Warum müssen Behälter gescannt werden?
+
-
Jeder VYTAL-Mehrwegbehälter ist mit einem QR-Code versehen und somit eindeutig zuzuordnen. Dies erlaubt es uns ein bargeldloses Mehrwegsystem zwischen den teilnehmen Systempartnern und den Kunden zu gewährleisten. Ausgabe- bzw. Rücknahmezahlen, Rückgabefristen und Behälterzyklen sind so digital hinterlegt und überprüfbar. Der Behälter wird bei jeder Ausgabe zusammen mit dem individuellen QR-Code des Nutzers gescannt, um Kunde und Behälter in unserem System zu verknüpfen. Bei der Rückgabe wird nur der Behälter gescannt, um eine ordnungsgemäße Rückgabe zu vermerken. In der Kunden-App sieht man immer ganz transparent, welchen Behälter man schon wie lange ausgeliehen hat und wie viele Verpackungen man schon eingespart hat.
Wie schwer sind die Schalen? Wie hoch ist die Tara, die ich an der Waage
einstellen muss?
+
-
Die VYTAL-Mehrwegschalen wiegen 259g mit Deckel sowie 186g ohne Deckel. Wiegst du die Schalen ohne Deckel, solltest du also die Tara auf 186g einstellen. Wie du die Tara einstellst, hängt von der verwendeten Waage ab. Falls du nicht wissen solltest, wie du die Tara an deiner Waage einstellst, hilft es dir wahrscheinlich Marke und Modell deiner Waage mit dem Zusatz „Tara einstellen“ in einer Suchmaschine einzugeben oder in der Betriebsanleitung deiner Waage nachzuschauen.
Warum kann ich die Deckel oder Behälter nicht mit meinem Logo versehen?
+
-
Wir plädieren ausdrücklich für ein offenes Mehrwegsystem für alle. Ein zirkuläres System ist am komfortabelsten für die Kunden und erlaubt es jedem und jeder, die VYTAL-Mehrwegbehälter überall zu bekommen und zurückzugeben – daher keine Logos. Unsere Behälter haben aber personalisierte Namen – frag einfach nach, ob wir einen Behälter nach dir oder deinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern benennen können.
Fragen für Konsumenten
Warum muss ich mich registrieren und wieso wird mein QR-Code gescannt?
+
-
Wie bei anderen Sharing Diensten muss man sich für VYTAL registrieren. So können wir eine bargeldlose und bequeme Abwicklung gewährleisten und man muss kein Pfand bezahlen. Die Zahlungsdaten dienen uns nur als Sicherheit für den Fall, dass die Schüssel nicht zurückgebracht wird. Die individuellen QR Codes jedes Kunden und jeder Schüssel dienen dazu, das System über unsere Plattform digital abwickeln zu können. So können wir im Falle des Falles auch Erinnerungen schicken, falls doch mal eine Schüssel mehrere Tage vergessen wurde und können die Einsparungen von Verpackungsmüll und CO2 anzeigen.
Wie bekomme ich eine VYTALbowl?
+
-
Deine Bowl bekommst du ganz einfach bei einem der teilnehmenden Systempartner, wenn du dir dein Essen holst. Lade dir dafür die VYTAL App f nherunter, registriere dich und genieße dein Essen ganz ohne Verpackungsmüll!
Wo kann ich VYTALbowls zurückgeben?
+
-
Du kannst deine Bowl bei allen teilnehmenden Systempartnern nach der Nutzung ganz bequem zurückgeben. Dort werden sie wieder für die nächste Benutzung hygienisch gereinigt.
Was macht VYTAL mit meinen Daten?
+
-
Deine Daten sind bei uns in sicheren Händen und unsere Verschlüsselung und Serverstrukturen entsprechend geschützt. Deine Zahlungsdaten werden durch den externen Zahlungsprovider Stripe abgewickelt und gespeichert, sodass wir keinen direkten Zugriff darauf haben.  Sie dienen uns lediglich als Sicherheit, wenn du deine Schüssel nicht zurückbringst, sodass wir eine Zahlung anfordern können
Unser digitales System ermöglicht es auch zu messen, wie viele Verpackungen und CO2 schon von dir und den anderen Nutzern eingespart wurden.

Was passiert nach der Rückgabe meiner Bowl?
+
-
Deine VYTALbowl wird von unserem Systempartner vor Ort überprüft, gescannt und anschließend für die nächste Benutzung in der Gastrospülmaschine hygienisch gereinigt.
So gelangt die Schüssel schnell zurück in unser System und kann wieder zur Benutzung freigegeben werden.

Was passiert, wenn ich die Bowl nicht zurückgebe?
+
-
Solltest du die Bowl innerhalb von 14 Tagen nicht zurückgeben, werden dafür 10€ fällig, da wir verhindern wollen, dass sie sich in Büroküchen oder zu Hause stapeln. Denn nur durch häufiges Wiederbenutzen können wir wirksam Verpackungsmüll einsparen. Doch die 10€ sind nicht einfach weg. Bringst du die Schüssel nach zwei Wochen zurück, wechselst du automatisch in unsere Komfortmitgliedschaft und kannst danach VYTAL weiter nutzen und dir immer eine frischgespülte Bowl ausleihen. Das ist doch viel besser als eine eigene Bowl zu kaufen, oder?

Kann ich meine Bowl auch dreckig zurückgeben?
+
-
Du kannst deine Bowl am gleichen Tag auch ungespült zurückgeben, da sie sowieso nochmal hygienisch gereinigt wird von unseren Partnern. Solltest du die VYTALbowl mehrere Tage nicht zurückbringen, spüle sie bitte zumindest mit kaltem Wasser aus, damit kein Schimmel entsteht. 
Unsere Systempartner prüfen grundsätzlich alle Schüsseln und sind nicht verpflichtet, mutwillig beschädigte oder Schüsseln, die nicht für Lebensmittel benutzt wurden, zurückzunehmen. In diesem Fall würden wir dir diese für 10€ in Rechnung stellen. Also bitte behandle unsere Schüsseln pfleglich, damit wir sie lange benutzen und viele Verpackungen damit einsparen können. 

Du hast noch weitere Fragen? Gerne!
+
-
Besuche uns auf unserer Website: www.vytal.org oder schreibe uns unter info@vytal.org

Du hast noch weitere Fragen? Gerne!

Besuche uns auf unserer Website: www.vytal.org oder schreibe uns unter info@vytal.org